Schultergelenk

EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung

 

Die Fabricius-Klinik ist seit über 30 Jahren für Operationen mit künstlichen Gelenken bekannt und verfügt in Zusammenarbeit mit dem Gelenkzentrum Bergisch Land seit Oktober 2014 über ein zertifiziertes EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung (EPZmax). Jährlich erfolgen über 700 Eingriffe an Hüft-und Kniegelenken.

Die Bedeutung der Orthopädie wird in den kommenden Jahrzehnten schon aufgrund der demographischen Entwicklung unserer Gesellschaft weiter stark steigen. Zusätzlich besteht ein immer größerer Anspruch, sich auch im Alter schmerzfrei zu bewegen. 

 

In Deutschland werden jedes Jahr ca. 400.000 Operationen an Hüft- und Kniegelenken durchgeführt. Der endoprothetische Ersatz von geschädigten Gelenken soll Schmerzfreiheit, Mobilitätsgewinn und eine Verbesserung der Lebensqualität betroffener Patienten erreichen. 

 

Endoprothesen sind in den Körper eingebrachte Implantate, die dauerhaft im Körper verbleiben und ein Gelenk ganz oder teilweise ersetzen. Die Fabricius-Klinik Remscheid in Kooperation mit dem Gelenkzentrum Bergisch Land setzt jährlich ca. 275 Erstimplantationen von Hüftgelenken und ca. 310  Kniegelenke ein. Erst vor kurzem wurde die Fabricius-Klinik bei einer Patientenbefragung der AOK mit einer 94%igen Weiterempfehlungsquote bewertet.

Schultergelenk

Weitere Informtionen

Weitere Informtionen

Gelenkzentrum Bergisch Land

Das Gelenkzentrum Bergisch Land bietet eine umfassende und hochqualifizierte Beratung, Diagnostik sowie das gesamte Spektrum an konservativen Therapiemethoden und operativen Behandlungsmöglichkeiten.

 

www.gelenkzentrum-bergischland.de

Download

Download

Orthopädie in der Fabricius-Klinik

EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung

 

Informationsflyer Orthopädie [PDF / 233 KB]

Informationsflyer EndoProthetikZentrum [PDF / 233 KB]

Seite drucken nach oben